boehlbische

Der Name Böhlbische-Beef

In Innerrhoden haben viele Leute den gleichen Familiennamen. Sie heissen z.B. Inauen, Fässler, Räss, Koller oder Sutter. Um eine Übersicht über die verschiedenen Familien zu bekommen, haben sich die Innerrhoder seit alters her mit Spitznamen beholfen. Diese stammen mehrheitlich aus Flur- und Ortsnamen, aber auch von einem Vaternamen oder deuten auf äussere Merkmale der ersten Träger dieser Namen hin.

Die Familie von Thomas Räss trägt den Spitznamen „Böhlbische“.

Landwirt aus Leidenschaft

Zur Landwirtschaft kam Thomas Räss wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kind. Selbst nicht in eine Bauernfamilie geboren, schnupperte er bereits als kleiner Junge Stall- und Weideluft – in jeder freien Minute. Auf dem Betrieb in Brülisau AI, den er von 1999 bis 2019 selbst pachtete und leitete, war er eine gern gesehene Hilfe. Seit dem Jahr 2006 verfolgt der gelernte Landwirt seine Vision – mit Geduld, Leidenschaft und Herzblut eine naturnahe Mutterkuhhaltung zu etablieren. Diese hat vor allem eines zum Ziel: die achtsame Beziehung zum Tier. Damit Sie bestes Fleisch vom Bauernhof mit gutem Gewissen kaufen und geniessen können.

Per Ende April 2019 verliert Familie Räss den Pachtbetrieb in Brülisau. Nach langem suchen, hoffen und bangen, die Leidenschaft das „Buure“ mit den eigenen Tieren weiterführen zu können, sind sie nun seit Mai 2018 stolze Besitzer eines Landwirtschaftsbetriebes in Pitasch GR.

Den Betrieb bewirtschaftet er mit der Unterstützung von seiner Ehefrau Nadine und in Spitzenzeiten mit Hilfe von weiteren Familienangehörigen und Freunden. Die Kinder Levin (2013), Jano (2015) und Selina (2017) geniessen das Bauernhofleben und sind meistens bei der Arbeit auf dem Hof mitdabei.